Fliesen, Plissees und Designermöbel

Viele denken: ein Fliesenleger ist nur ein ganz normaler Handwerker. Das stimmt allerdings nur zum Teil. Freilich benötigt man umfassende handwerkliches Fähigkeiten, aber man braucht auch ein gewisses Gefühl für Formen und Farben, man muss wissen, welche Fliesenarten für welchen Zweck geeignet sind und letztendlich muss man sich als Fußboden- und Wandgestalter auch mit Innenarchitektur, modernem Wohndesign und Einrichtungstrends beschäftigen.

Die meisten Kunden haben zwar eine ungefähre Vorstellung, wie sie ihre Küche, ihr Badezimmer, ihre Terrasse und auch die Fußböden in den Wohnräumen fliesen lassen wollen, doch kennen sie oftmals nur einen Bruchteil der Möglichkeiten. Vielen fehlt auch einfach das Vorstellungsvermögen, wie der ganze Raum wirken würde, wenn sie nur eine Fliese in der Hand halten. Dann muss man als Fliesenleger seine ganzen Erfahrungen ins Spiel bringen und die Leute überzeugen können, denn es ist wichtig, dass ihnen das Ergebnis gefällt. Einen gefliesten Fußboden kann man nicht so schnell wieder entfernen wie Laminat und eine geflieste Wand lässt sich nicht einfach überstreichen. Also muss sich der Kunde schon sicher sein.

Bevor ich mit dem Fliesen in einer Wohnung – ganz gleich in welchem Raum – anfange, frage ich immer nach dem geplanten Einrichtungsstil, welche Farben den Raum dominieren sollen und wie die Fenster und damit das Licht gestalten werden sollen. Anschließend mache ich noch eigene Vorschläge, um zu sehen, ob der Kunde auch alles gut bedacht hat. Meistens lassen sich die Bauherren dann noch umfassend von mir beraten und entscheiden sich dann für meine Vorschläge. Das betrifft nicht nur die Wahl der Fliesen, sondern auch die der Möbel oder Gardinen. Ich finde z. B. dass in ein modernes Wohnzimmer mit Fliesen keine Gardinen passen. Hier müssen großzügige Vertikallamellen für viel Licht und Struktur im Raum sorgen. Viele befürchten, dass durch einen gefliesten Boden und moderne Sonnenschutzanlagen am Fenster der Raum zu unwohnlich und kühl wirken könnte. Doch die Auswahl an Designs und Farben beschränkt sich nicht nur auf weiß, grau, beige oder braun. Es gibt sehr natürliche wirkende Fliesen und auch Lamellen in Holz- und Bambusoptik. Man kann auch anstelle von Gardinen ein raffiniertes Plissee befestigen und ins Badezimmer oder in die Küche hängen, wodurch der ganze Raum viel moderner wirkt. Vor allem für schräge Dachfenster oder ungewöhnliche Fensterformen gibt es keine bessere Lösung.